Region

Mittelalterliche Burgen, romantische Schlösser und eine malerische Natur - Willkommen im Neckartal.

Eingebettet zwischen Weinfeldern und dichten Wäldern liegt der Weinort Neckarzimmern direkt an der Burgenstraße zwischen Heidelberg und Heilbronn. Hier findet Jedermann, egal ob Ruhe- oder Erholungsuchender, eine Vielzahl an Entspannungsmöglichkeiten inmitten wunderbarer Natur sowie beste Bedingungen für Radtouren und Wanderungen. Außerdem sorgen die vielen Ausflugsziele in der näheren Umgebung für ein spannendes und erlebnisreiches Freizeitprogramm. Besuchen Sie romantische Burgen, tiefe Schluchten und interessante Weinlehrpfade.

Begeben Sie sich entlang des 1,5 km langen Lehrpfades auf eine interessante Entdeckungsreise zwischen "Wald und Reben" und erfahren Sie alles über Geologie, Geschichte, Geographie, Waldwirtschaft und Weinbau im Neckartal.

Bad Wimpfen

Bad Wimpfen ist die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen dank des sehenswerten Hohenstauferpfalz, der schönste Stadtsilhouette Deutschlands sowie des einzigartigen mittelalterlichen Stadtbildes. Erforschen Sie die Gesichte der Stadt bei einer Stadtführung oder einem Besuch der zahlreichen Museen.

Sie erwarten zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie das Hohenstaufentor mit dreigeschossigen Torturm, den roten Turm mit mächtigem Buceklquaderwerk, das untere Stadttor - erbaut im 15. Jahrhundert, die Arkaden des staufischen Palas sowie den Stadtgraben mit Zwinger und See.

Deutsche Greifenwarte Burg Guttenberg

Die Burg Guttenberg ist eine bekannte Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert. Die prachtvolle Burg ist eine der wenigen Burganlagen, die noch nie zerstört wurden und noch immer von den Burgherren bewohnt wird.

Die Burg liegt nördlich von Heilbronn auf einer Bergnase zwischen Neckar- und Mühlbachtal, umgeben von zahlreichen Mauern und Wachtürmen.

Täglich zwischen 11.00 und 15.00 Uhr finden einmalige Flugvorführungen der Deutschen Greifenwarte mit freifliegenden Adlern und mächtigen Geiern statt. Besuchen Sie bei einem Rundgang in den Wehr- und Zwingeranlagen die über 100 Greifvögel und Eulen.

Ein weiteres Highlight ist auch das schöne Burgmuseum mit der preisgekrönten Ausstellung "Leben auf der Ritterburg".

Kristallwerk und Glasbläser Kaspar

Besuchen Sie das Seit 1925 gegründete Kristallglaswerk und überzeugen Sie sich selbst von der ganz besonderen Glanz- und Zauberwelt des Kristallglases. Das Kristallwerk ist nur ca. 1 km von der Burg entfernt und lädt auf über 400 qm Fläche in eine Welt voller bunter und außergewöhnlicher Glaskunst ein. Die Kunstwerke werden noch ganz traditionell mit der schlesischen Glaskunst produziert.

Nehmen Sie teil an einer Führung und bestaunen Sie das Glasblasen, farbenfrohe Trinkgläser, Karaffen, Krüge sowie edle Kristalllüster

Mosbach

Die Kreisstadt Moosbach bietet Ihnen zahlreiche kulturelle und historische Highlights. Nehmen Sie teil an der zweistündigen Altstadtführung und erfahren Sie alles über die Entstehung, Geschichte und Besonderes der Stadt. Highlight der Führung ist die Besteigung des 34 m hohen Rathausturmes - von hier können Sie einen Blick über die ganze Stadt werfen.

Die gemütliche Fußgängerzone lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Oder wie wäre es mit einem Besuch im Heimatmuseum Neckarelz, im Stadtmuseum oder im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.

Wandern

Im Neckar-Odenwald-Kreis erwarten Sie zahlreiche Wander- und Lehrpfade durch die malerische Natur des Neckartals. Wandern Sie entlang des weitläufigen Neckars durch dichte Wälder und farbenfrohe Wiesen.

Wander- und Lehrpfad an den Weinbergen zur Burg Hornberg:

Der 1,5 km lange Wander- und Lehrpfad zieht sich nach kurzem Anstieg an den Weinbergen von Neckarzimmern entlang und endet bei Burg Hornberg. Entlang des Pfades bieten 15 Schautafeln allerlei wissenswerte Infos zur Geschichte, Geologie, Geografie sowie Waldwirtschaft und Weinbau im Neckartal. Erfahren Sie alles über Reben, die Sortenvielfalt und die Weine, die Neckarzimmern weit über die Landesgrenzen hinaus einen guten Namen geben.

Der Burgenrundweg bei Neckarzimmern:

Die abwechslungsreiche Strecke verläuft vom Tal des Neckars hinauf zu drei sehenswerten Burgen durch malerische Dörfer und Waldwege. Von der Neckarbrücke an der Schleuse in Neckarzimmern aus wandern Sie auf einem ausgeschilderten Weg hinauf zur Burg Hornberg, die besichtigt werden kann. Weiter führt der Wanderweg zur Wehranlage Gundelsheim, die einen schönen Blick auf das Schloss Horneck bietet.

Am Waldrand entlang gelangen Sie zur Burg Guttenberg, der dritten Burg­anlage entlang des Wanderweges. Von der Stauferburg mit dem mächtigen Bergfried bietet sich ein großartiger Ausblick. Mittelalterfans können hier außerdem im Museum die Aus­stellung "Leben auf der Ritterburg" ­besuchen oder in der Zwingeranlage über 100 Greifvögel der Deutschen Greifen­warte aus nächster Nähe bewundern. Nun geht es wieder Richtung Anfangspunkt.

Götz-Tour-Wanderung bei Gundelsheim:

Wandern Sie auf den Spuren des Götz von Berlichingen von Gundelsheim durch das Neckartal, vorbei an Burgen und Schlössern sowie durch den idyllischen Gundelsheimer Wald. 

Radfahren

Die Region Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis an der Burgenstraße zwischen Heidelberg und Heilbronn ist ein wahres Radparadies. Mit über 25 Radrouten steht Aktivurlaubern im Urlaub ein großes und sehr abwechslungsreiches Angebot zur Verfügung. Insgesamt führen 18 Radtouren, 1 Mountainbiketour und 6 Fernradtouren durch die Region Neckarzimmern und laden zum Erkunden ein.

Top Radwege in Neckarzimmern:

  • Neckartal-Radweg Mannheim - Villingen-Schwenningen
  • Main-Neckar-Radweg von Mosbach-Neckarelz nach Miltenberg
  • Drei-Länder-Radrundweg Mosbach-Buchen-Walldürn-Miltenberg-Erbach-Hirschhorn und zurück
  • Odenwald-Madonnen-Radweg von Speyer über Heidelberg-Eberbach-Mosbach-Buchen-Walldürn-Tauberbischofsheim
  • Salz & Sole-Radweg von Gundelsheim über Bad Friedrichshall-Kochendorf, Bad Wimpfen und Bad Rappenau

Der Golfclub Bad Rappenau fügt sich harmonisch in das umliegende Hügelland ein und bietet einen traumhaften Blick über das Neckartal bis zu den Löwensteiner Bergen.

Der Golfplatz ist bestens geeignet für anspruchsvolle Golfer, für Spieler mit niedrigem Handicap als auch für Neueinsteiger. Dank der ökologischen Ruhezonen und Feuchtbiotope wird das Golfen zu einem ganz besonderen Highlight. Der 18-Loch-Golfplatz mit einer Fläche von 72 Hektar ist umgeben von einem natürlich angelegten Bachlauf, Streuobstwiesen, Gehölzen und Feuchtbiotopen.

Viele der Grün´s liegen verdeckt unter Sandbunkern und im Sommer auch von dichtem Rough. Dies erfordert auf vielen Bahnen ein sehr präzises Spiel und ist auch für "Longhitter" eine absolute Herausforderung. Besonders interessant ist der Abschlag an der Bahn 9: hier müssen die Spieler versuchen an diesem Par 3 "carry" über den See zu spielen, der sich unmittelbar vor dem gemütlichen Clubhaus befindet.

Der Golfclub Bad Rappenau bietet mit einer neuen Driving Range modernste Trainingsmöglichkeiten. Neben 9 überdachten, beheizbaren Abschlagboxen stehen auch zwei Scopeboxen auf neuestem technischen Niveau zur Verfügung.

Dank Flutlicht und Heizstrahlern kann auch nach Einbruch der Dunkelheit trainiert werden.

Unsere Hotelgäste erhalten 20% Greenfree-Ermäßigung.