Burg Hornberg

Gestern, heute & morgen.

Umgeben von Weinbergen erhebt sich die Burg Hornberg als stolze Ritterburg aus dem 11. Jahrhundert hoch über dem romantischen Neckartal. Über viele Jahrhunderte war die Burg ein Lehen des Bistums von Speyer. 1517 kaufte Götz von Berlichingen den Hornberg als seine einzige Burg. Hier verbrachte er 45 Jahre seines bewegten Lebens und starb 1562.

Sein Enkel verkaufte die Burg 1612 an die Freiherren von Gemmingen, in deren Besitz sich die Burg bis heute - in der 12. Generation - befindet.

Inmitten der ursprünglichen und unverfälschten Romantik der Burg Hornberg entstand 1953 im ehemaligen Pferdestall das Hotel-Restaurant mit seinem unverwechselbaren Charme.

Lassen Sie sich verzaubern von dem reizvollen Kontrast aus Vergangenheit und Gegenwart. Die Burganlage und die wunderschöne Umgebung laden zu Spaziergängen und Ausflügen ein.